Albert Sandig

Alles über den alten Sonnborner Albert Sandig …

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Radtouren

„Bötterkes-Touren” der Ev. Kirchengemeinde Sonnborn

RAD & KULTUR

Hier eine kleine Sammlung der bisherigen „Bötterkes-Touren”.
Noch anstehende Touren können Sie hier einsehen.



Nordbahntrasse nach Hattingen, dann an der Ruhr

Über die neue Trasse, soweit es geht nach Quellenburg, auf der Kohlenbahn nach der schönen Fachwerkstadt Hattingen, an der Ruhr nach Kupferdreh. 50 leichte km, mit ein paar Hübbelchen.

 

Blick in den Tagebau

Mit der S-Bahn nach Korchenbroich, dann radeln wir schön eben an der Niers nach Schloss Rheydt, Odenkirchen, Jüchen, Blick in den Tagebau Garzweiler, danach nach Grevenbroich und von da an an der Erft, Schloss Hülchrath, wo die vielen Hexen verbrannt wurden, Eppinghofen, Schloss Reuschenberg, Gnadental nach Neuss zur S-Bahn. Ca. 65 leichte km

 

Halterner See im Münsterland

Mit der S-Bahn 9:01 nach Haltern, dann radeln wir am Halterner See nach Lüdinghausen mit der wunderschönen Wasserburg Vischering, zurück am Hullerner See vorbei zur S-Bahn nach Sonnborn. Ca. 55 leichte km.

 

Wurmtour nach Aachen

Unser Zug fährt ab um 9:08 Uhr ab Vohwinkel, und steigen aus in Baal.oder Herzogenrath.  Dann radeln wir die besonders schöne und interessante 2 Länder Route vorbei an Schlössern, Klöstern, Mühlen am Flüsschen Wurm durch Geilenkirchen, Übach-Palenberg, Kerkrade, Herzogenrath und steigen in der Kaiserstadt Aachen wieder in den Zug nach Hause. ca. 60 mittelleichte km.

 

Mit dem Müngstener über die Müngstener zur Balkantrasse und zum Rhein

Vohwinkel, über Ludgerweg, Wibbelrather Weg auf die Korkenziehertrasse. Am Ende, in Solingen steigen wir in den „Müngstener“, fahren damit in 107 m Höhe über die Brücke und sehen uns noch die Lenneper Altstadt an. Ab da auf der Balkantrasse: Wermelskirchen, Burscheid, an der Dhünn zum Bergischen Dom, weiter zur Wupper, zur S-Bahn. ca. 60 km. Mittelschwer.

 

Über den neuen Panorama-Radweg Niederbergbahn zur Ruhr

Wir starten um 9 Uhr am Gemeindezentrum und ab Düssel radeln wir auf der Kaiserroute. Aprather Schloßteich, in Schlupkothen fährts auf den neuen Panorama-Radweg Niederbergbahn: Zeittunnel, Kocherscheid, Tönisheide, Velbert, Heiligenhaus, dann runter zur Ruhr Kettwig vor der Brücke. Jetzt rollts weiter angenehm an der Ruhr. Am Baldeneisee rauf zur Villa Hügel. In Kupferdreh steigen wir dann in die S-9, die uns nach Hause bringt. Ca. 55 schöne km.

 

Schönes Radeln an der Wupper und durch die Heiden

Müngsten, Burg, Glüder, Fähr, Motte Zoppesmuhr, Wipperkotten, durch die Ohligser, dann Hildener Heide, den Hildener Stadtwald, nach Hause, ca. 50 km, mit ein paar Steigungen.

 

Nordbahntrasse

Start wie immer um 9, nicht um 11 h !  die Fahrt über unsere neue Nordbahntrasse müssen wir wohl wieder um ein Jahr verschieben! fahren wir eben über eine andere Trasse, die Niederberg PaNORAMA Trasse

Wir sind 2013 erst begeistert von der neuen Nordbahntrasse, die wollen wir erradeln, soweit es jetzt geht! Informationen zur Trasse gibt's unter: www.wuppertalbewegung-ev.de

 

Burgen, Schlösser und Klöster am Niederrhein

Mit der S-8 nach Korchenbroich, haben wir bald das prächtige Schloss Rheydt erreicht, radeln dann ins schöne Liedberg mit der alten Burg, danach einmal um Haus Fürth herum und zum Schloss Dyck. Schloss Dyck gehört als Wasserschloss mit mehreren Vorburgen und seinem bedeutenden englischen Landschaftsgarten zu den wichtigsten Kulturdenkmälern Dann hoffen wir, daß Pater Meyer im Niklas-Kloster leckeren Kuchen für uns hat, fahren dann durch die Felder zur Burg Hülchrath und dann durch Felder und Wälder zum Kloster Knechtsteden. Hinterher nach Dormagen zur S-Bahn nach Sonnborn. ca. 60 angenehme km.

 

Ins Käseparadies

Mit der S-8 nach Korchenbroich, bestaunen die Golfer am feinen Schloss Myllendonk, radeln dann pillegrade an der Niers nach Süchteln, an die Netteseen, Lobberich, über die Krickenbecker See in die Venloer Heide, nach Venlo an der Maas. Ca. 55 leichte km.

 

Wo der Isenburg die Schweine klaute…

Wieder auf schönen Wegen und ruhigen Straßen zum  Unterbacher See, Elbsee, Menzelsee, durch den Benrather Forst vorbei an Haus Horst, Schloss Garath radeln wir am Urdenbacher Altrhein zum Haus Bürgel, dann zum Ausleger. Dann vertrauen wir uns der christlichen Seefahrt an und kommen zur kurkölnischen Feste Zons mit dem  Schloss Friedestrom. Nach der Pause vorbei an Pitt Jupp, Sankt Peter, wieder über den Rhein und steigen in „Kappes Hamm“ in die S-Bahn.

 

Der neue Panorama-Radweg Niederbergbahn

Ab Düssel radeln wir auf der Kaiserroute. Aprather Schloßteich, in Schlupkothen fährts auf den neuen Panorama-Radweg Niederbergbahn: Zeittunnel, Kocherscheid, Tönisheide, Velbert, Heiligenhaus, runter zur Ruhr in Kettwig vor der Brücke. Jetzt rollts weiter angenehm an der Ruhr. In Kupferdreh steigen wir dann in die S-9, die uns nach Hause bringt. Ca. 55 schöne km.

 

Zur Kaiserpfalz Barbarossas

Nach dem Bötterkestouren-Winterschlaf radeln wir auf schönen Wegen und ruhigen Straßen nach Gruiten, Millrath, zum Unterbacher See, durch den Eller Forst mit dem Schloss im alten Park, durch die ehem. Bundesgartenschau, Volkspark, wieder an die Düssel zum Düsseldorfer Hafen mit den interessanten Gehry Bauten. Vorbei am Rheinturm, Landtag, an der Altstadt und dem Schlossturm,  über den Lohauser Deich zum japanischen Garten, nach Kaiserswerth mit der Pfalz und der alten Stiftskirche. Dann über den Rhein, vorbei an Mönchenwerth, durch Lörrik und Oberkassel nach „Kappeshamm“ zur S-Bahn nach Sonnborn. Ca. 45 leichte km.

 

Die neue Nordbahntrasse ist noch nicht, deshalb...

radeln wir die ganz neu Niederberg-PaNORAMA Trasse zur Ruhr nach Kettwig, weiter am Baldeneysee...

 

4 Trassen-Tour

Am Zoo auf die schöne Sambatrasse bis zum Ende, runter zur Gerstau, durchs Morsbachtal nach Müngsten, über die alte Straßenbahnstrecke nach Solingen zur Korkenzieherbahn, die radeln wir auch zu Ende und fahren auf der früheren Straßenbahntrasse Benrath-Vohwinkel Richtung Heimat. Ca. 60 km.

 

Angerbachtal und die 6 - Seenplatte

Wir radeln nach Düssel, über die Kaiserroute nach Schlupkoten auf dem ganz neuen Panorama-Radweg Niederbergbahn zum Zeittunnel Wülfrath und in Rohdenhaus auf den Europa-Radweg in das schöne und abwechslungsreiche Angerbachtal nach Ratingen, über den Stinkeberg nach Angermund und zur 6 – Seenplatte. Am Masurensee gibt's hoffentlich leckeren Kuchen! Kultur gib's schon vorher: Wir sehen einige Burgen und Sehenswürdigkeiten! Dann fahren wir von Duisburg mit der S-Bahn zurück. Ca. 55, teils hügelige, Kilometer.

 

An der Norf Richtung Kloster Knechtsteden

Wieder auf schönen Wegen und ruhigen Straßen nach Gruiten, Millrath, Unterbacher See, Eller Forst mit dem Schloss, Bundesgartenschau, Botanischer Garten, über den Rhein, in Grimmlinghausen zur Erft, dann an der Norf zum Kloster und nach Dormagen zur S-Bahn.

 

Die schöne Wupper

Wir radeln an der Wupper nach Müngsten, Burg, Glüder, Fähr, an der Motte Zoppesmuhr die Bergische Geschichtsviertelstunde, weiter zum Wipperkotten zum schönen Schloss Hackhausen und von Ohligs an durchs Lochbachtal zur Korkenzieherbahn, die nach Vohwinkel, Sonnborn zurück. ca. 50 km, mit ein paar Steigungen.

 

Ruhrtour

Wir radeln nach Düssel, Wülfrath und von da an durchs Angerbachtal rauf nach Heiligenhaus, über die schöne Trasse runter nach Kettwig vor der Brücke, schauen uns die Schlösser Landsberg und Hugenpoet an, über die Ruhr und an derselben nach Mühlheim. Von Duisburg mit der S-Bahn zurück.

 

Ausblick zum Dom von Kölle, dann in die 5 Bachtäler

Über die Sambatrasse, dann in die 5 Bachtäler in und um Wuppertal.

Am Zoo beginnen wir unsere Trassenfahrt bis zu deren Ende am Bahnhof Cronenberg, da besichtigen wir erst mal die alte, reformierte Kirche. Nach dem Wort zum Samstag steigen wir auf den Kirchturm. Hier werden wir-bei klarem Wetter-für unsere Mühen mit einem phantastischen Weitblick belohnt, wir konnen sogar den Kölner Dom sehen. Dann runter vom Turm, runter zum Morsbachtal, weiter am Klausener-, Leverbach. Am Marscheider Bach rollt´s dann angenehm zur Wupper, dann aber zur S-Bahn nach Sonnborn. 60 Km, doch etwas anspruchsvolle Tour.

 

Die Altstadt von Düsseldorf, mit Führung

Nach der Bötterkestourenwinterpause: wieder auf schönen Wegen und ruhigen Straßen nach Gruiten, Millrath, zum Unterbacher See, Eller Forst mit dem Schloss, Bundesgartenschau, Volkspark, wieder an die Düssel zur Düsseldorfer Altstadt. Da sehen wir uns um und lassen uns was erzählen. Dann radeln wir nach Kappes-Hamm zur S-Bahn. ca. 40 leichte km.

 

Vom Urdenbacher Altrhein nach Benrath, ausgefallen!

Durchs Düsseltal, Millrath, am Eselsbach zum Unteracher See, Benrather Forst, Garath mit dem schönen Schloss, am Altrheinarm nach Urdenbach, am Rhein nach Benrath, durch Himmelgeist, zur S-Bahn in "Kappes Hamm". Ca.48leichte km.

 

4 Trassen-Tour

Am Zoo auf die schöne Sambatrasse bis zum Ende, runter zur Gerstau, durchs Morsbachtal nach Müngsten, über die alte Straßenbahnstrecke nach Solingen zur Korkenzieherbahn, die radeln wir auch zu Ende und fahren auf der früheren Straßenbahntrasse Benrath-Vohwinkel Richtung Heimat.  Ca. 60 km.

Hier ein paar Bilder der Tour im August 2010.

 

Blick in den Tagebau

Mit der S-Bahn nach Korchenbroich, dann redeln wir schön eben an der Niers anch Schloss Rheydt, Odenkirchen nach Jüchen, Tagebau Garzweiler, dann nach Grevenbroich und von da an an der Erft, Schloss Hülchrath, wo die vielen Hexen verbrannt wurden, Eppimghofen, Schloss Reuschenberg, Gnadental nach Neuss zur S-Bahn. Ca. 65 leichte km.

das war geplant- weger der Affenhitze sind wir dann lieber nur nach Düsseldorf geradelt- war auch sehr schön!

 

Von der Maas bis an die Nordsee

Wir treffen uns um 9 in Vohwinkel und fahren mit der schönen neuen RE13 „Maas-Wupper-Express“ nach Kaldenkirchen. Da ist Schluß mit der Gemütlichkeit, wir müssen aufs Rad nach Venlo, dann an der Maas nach Arcen mit dem imposanten Schloss und zum Wallfahrtsort Kevelaer. Nachdem wir dort auch eins der zahlreichen Cafe´s besichtigt haben, rollts weiter nach Xanten, zur Nordsee. Ca. 60 leichte km.

 

An der Wupper, bis zur Mündung

Wir radeln an der Wupper von Sonnborn nach Müngsten, Burg, Glüder, Fähr, Motte Zoppesmuhr, Wipperkotten, Leichlingen, zum Zug nach Hause. Ca. 48 leichte km.

 

Zur ältesten Fabrik des Kontinents

Vohwinkel, Düssel, vorbei am Hundertwasserhaus und der Wülfrather Moschee zur Wilhelmshöhe, dann am Steinbruch Prangenhaus vorbei, radeln wir bald im schönen Angerbachtal nach Ratingen, wo wir das hochinteressante Haus Cromfort besichtigen, Eintrittspreis ca. 3 €. Danach überlegen wir, ob wir in Duisburg oder in Düsseldorf in die S-Bahn einsteigen. Ca. 55 leicht bis knubbelige Tour.

 

Zu unserem Vorfahren

An der Düssel nach Gruiten, Düsseltal, Neandertal, rauf nach Hochdahl, runter zum Unterbacher See Eller Forst mit dem Schloss, BUGA, Volkspark, wieder an die Düssel zum Düsseldorfer Hafen und zur S-Bahn nach Sonnborn.

 

Ruhrtour

Vohwinkel, Düssel, vorbei am Hundertwasserhaus und der Wülfrather Moschee zur Wilhelmshöhe, dann am Steinbruch Prangenhaus vorbei, radeln wir bald im schönen Angerbachtal, dann steil rauf nach Heiligenhaus, auf der Schönen Trasse runter nach Kettwig, dann auf dem Leinpfad an der Ruhr nach Duisburg, zur S-Bahn. Ca. 65 schöne km, mit ein paar Hügelchen.

 


Wo