Albert Sandig

Alles über den alten Sonnborner Albert Sandig …

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kreuz & Quer Gepräche

„Achtung Satire!“ – Der tiefgründige Humor des Wortes Gottes

Drucken

Dr. Werner KleineGemeindezentrum Kirchhofstraße 20
… mit Pastoralreferent
Dr. Werner Kleine

Die Bibel wird von Christen als Wort Gottes verehrt. Dabei spricht Gott in menschlichen Worten nach Menschenart. Die Heilige Schrift spiegelt deshalb auch die menschliche Sprache in allen Facetten wider. Es verwundert daher kaum, dass auch Satire und Humor in der Bibel vorkommen. Gerade die Satire wird an vielen Stellen verwendet, um die Glaubenden in bedrängten Situationen neu zu ermutigen. Mancher altvertrauter Text erscheint aus dieser Perspektive in einem neuen Licht.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 31. Januar 2017 um 15:03 Uhr
 

Die geheimnisvolle Offenbarung des Johannes

Drucken

Dr. Armin LangeGemeindezentrum Gräfrather Straße 15
… mit Pfr. Dr. Armin Lange

Die Offenbarung des Johannes beschäftigt die Gemüter, so lange es sie gibt – selbst Martin Luther tat sich schwer damit, sie als Teil der Bibel zu sehen. Denn zu oft hatten sich Sektierer und Endzeitpropheten aller Art für ihre Weltuntergangsphantasien auf dieses letzte Buch des Neuen Testaments berufen. Doch bei näherem Hinsehen ist vieles gar nicht so geheimnisvoll; die Johannesoffenbarung reiht sich ein in einen breiten Strom ganz ähnlicher Literatur in den 200 Jahren um Christi Geburt. Mit diesem Wissen gelesen spricht die Johannesoffenbarung oft erstaunlichen Klartext auch für uns heute.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 31. Januar 2017 um 11:16 Uhr
 

Himmel und Hölle: Die Macht der Angst

Drucken

Pfarrerin Britta ScholzGemeindezentrum Kirchhofstraße 20
… mit Pfr. Britta Scholz

Wie Menschen sich durch Ängste manipulieren lassen. (Leider hat sich die Kirche dies zu Nutze gemacht, aber Martin Luther hat Wege aus der Angst entdeckt.)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 31. Januar 2017 um 10:57 Uhr
 

Martin Luther und die Juden

Drucken

Pfarrer Rolf-Dieter PfefferGemeindezentrum Gräfrather Straße 15
… mit Pfr. Rolf-Dieter Pfeffer

Martin Luther gilt vielen Christinnen und Christen aufgrund seiner Spätschriften heute wenn nicht als Wegbereiter, so doch als Katalysator christlicher Judenfeindschaft. Dass dieses einseitig negative Bild so nicht stimmt, was die Ursache für die judenfeindliche Haltung des späten Luther gewesen ist und welche Konsequenzen wir für unsere Haltung zum Judentum hieraus zu ziehen haben, wollen wir uns anhand zweier Schriften Martin Luthers erarbeiten.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 31. Januar 2017 um 11:01 Uhr
 

Frauen der Reformation

Drucken

Pfarrerin Sylvia WiederspahnGemeindezentrum Kirchhofstraße 20
… mit Pfr. Sylvia Wiederspahn

An den Geschichten der Frauen wird nachvollziehbar, wie die Reformation auf die soziale Ordnung gewirkt hat und welche Folgen sie für die Frauen hatte – aber auch wie Frauen die Erneuerung der Kirche mitprägten.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 31. Januar 2017 um 11:03 Uhr
 


Wann